Project without external funding

Auswirkungen der Fütterung von Milchkühen auf die Qualität von Wirtschaftsdünger unter besonderer Berücksichtigung der Nährstoffverfügbarkeit und des Pflanzenwachstums (.)


Project Details
Project duration: 09/200709/2010


Abstract
Aufgrund der limitierten externen Nährstoffzufuhr in den landwirtschaftlichen Betrieb, werden in der Ökologischen Landwirtschaft die Nährstoffflüsse in erster Linie aus betriebseigenen Ressourcen (insb. N2-Fixierung durch Leguminosen und Wirtschaftsdünger) gespeist. Dabei beeinflussen Leguminosen nicht nur die Bodenfruchtbarkeit positiv, sondern sind als relevanter protein- und energiereicher Bestandteil der Futterration auch ein wichtiger Faktor für die mikrobiellen Umsetzungen im Pansen von Wiederkäuern.
Das für die Verwertung des Wirtschaftsdüngers durch die Pflanze bzw. die Mikroorganismen maßgebliche Verhältnis von anorganischem zu organisch gebundenem Stickstoff sowie das C/N-Verhältnis wird wiederum in erheblichem Maße von der Rationszusammensetzung beeinflusst (Van Bruchem et al. 2000). Damit ist die Fütterung eine zentrale Schnittstelle zwischen futterbaulichen und rationsgestaltenden Aspekten sowie der mikrobiellen Aktivität im Boden und der Nährstoffverfügbarkeit für das Pflanzenwachstum auf der anderen Seite.
Im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Steuerung des Humus und Nährstoffhaushalts in der Ökologischen Landwirtschaft" sollen im Fachgebiet Tierernährung und Tiergesundheit die Auswirkungen der Futterration mit unterschiedlichen Anteilen leicht verdaulicher Kohlenhydrate in Kombination mit unterschiedlichen Rohprotein- und Rohfasergehalten, auf die mikrobielle Aktivität im Kot des Endarms sowie auf das C/N-Verhältnis im Kot untersucht werden.
Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung von Interaktionen zwischen verschiedenen Nutzungsoptionen bei der Fütterung von Wiederkäuern und der Zielgröße Bodenfruchtbarkeit. Ferner sollen Grundlagen zur Entwicklung von Optimierungsstrategien im Hinblick auf eine effiziente Ressourcennutzung und eine Verringerung von tierbedingten Umweltbelastungen auf der Betriebsebene erarbeitet werden.


Research Areas


Last updated on 2019-05-07 at 17:18