Project without external funding

Das Pharisäerbild in der jüdischen und christlichen Wissenschaft und sein Gebrauch in Predigt und Unterricht


Project Details
Project duration: 01/199712/1998


Abstract
In dem Projekt wird der Forschungsstand in jüdischer und christlicher Wissenschaft im Hinblick auf "die Pharisäer" erhoben. Auf dem Hintergrund der gewonnenen Ergebnisse wird ein Kriterienkatolog entwickelt, mit dessen Hilfe die Darstellung der Pharisäer in der Praxis von Schule und Gemeinde - konkret am Beispiel von Gemeindepredigten und Religionsbüchern - analysiert und evaluiert wird.
Das Pharisäerbild gilt dabei als Indikator für den Umgang mit antijudaistischen Stereotype in Predigt und Religionsunterricht. Es geht darum deutlich zu machen, welche Formen der Auslegung antijudaistische Denktraditionen fördern können und welche hilfreich bei der Vermeidung von Antijudaismus sind.
Die Betrachtung der Pharisäer legt sich insofern nahe, als sich "in der Darstellung der Pharisäer ... nur zu leicht die gesamte antijüdische Einstellung eines Autors" konzentriert. Immer noch sind es insbesondere die Pharisäer, die einseitig negativ hervorgehoben und letztendlich tendenziös verzeichnet werden. In Gestalt der Pharisäer wird darüberhinaus das Judentum als solches fast ausschließlich in

Last updated on 2017-11-07 at 14:27