Project without external funding

Erhöhung der Klima-, Energie-, Ressourcen- und Produktivitätseffizienz durch den Einsatz des Thixospritzgießens von Magnesiumlegierungen


Project Details
Project duration: 08/200912/2010


Abstract
Magnesium wird bereits seit vielen Jahren in der Automobilindustrie als Leichtbauwerkstoff eingesetzt. Allerdings ist Magnesium bisher nur mit großem Aufwand und aufwändigen Vorsichtsmaßnahmen zu verarbeiten. Beim Gießen beispielsweise muss das Magnesium aufgrund einer möglichen Selbstentzündung vor Luft geschützt werden, so dass der Einsatz von klimaschädlichen Schutzgasen notwendig wird. Daher wurde in der Vergangenheit überwiegend Aluminium als Alternative für den Leichtbau im Automobilbereich verwendet. Neben der deutlich geringeren Dichte im Vergleich zu Aluminium besitzt Magnesium aber den großen Vorteil der langfristigen Verfügbarkeit und ist ebenso wie Aluminium hervorragend recyclebar.
Mit dem Innovationsprojekt sollen die Produktionsprozesse von Automobilbauteilen aus Magnesium in allen Bereichen verbessert werden. Hierzu erfolgt der Einsatz des Thixospritzgießens von Magnesiumlegierungen als Basistechnologie, um eine Steigerung der Ressourcen-, Klima-, Energie- und Produktionseffizienz zu erreichen können.
Wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Etablierung des Thixospritzgießens von Magnesium in Nordhessen. Langfristig kann sich daraus ein Technologievorsprung für die Unternehmen bzw. Zulieferer in der Region ergeben.

Last updated on 2017-11-07 at 14:29