Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Bestandsaufnahme (Totalerhebung) zur Praxis fächerübergreifenden Unterrichts im Bundesland Hessen


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 08/200407/2006


Zusammenfassung
Fächerübergreifender Unterricht gilt als ein Lehr-Lern-Arrangement, das die Selbstständigkeit der Lernenden in besonderem Maß herausfordert. Weitgehend selbstreguliertes schulisches Lernhandeln erfordert Zurückhaltung der Lehrpersonen, jedoch keinen radikalen Rückzug, sondern den Einsatz differenzierter Hilfen, die auf die jeweilige Entwicklungsstufe der Lernkompetenz abgestimmt sind. Zentrales Ziel des Forschungsvorhabens ist die Gewinnung von empirisch begründeten Erkenntnissen über effektive Unterstützungsmöglichkeiten weitgehend selbstständigen Lernens in fächerübergreifend gestalteten Lernumgebungen durch lernberatende Lehrerinterventionen. In der deskriptiv angelegten Projektphase wird eine Bestandsaufnahme zur Praxis fächerübergreifenden Unterrichts in der gymnasialen Oberstufe mit seinen selbstständigkeitsgewährenden Lernphasen post-hoc erstellt. Diese Bestandsafunahme wird als Totalerhebung im Bundesland Hessen durchgeführt.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:29