Project without external funding

Zukunftswerkstatt-online


Project Details
Project duration: 10/200007/2004


Abstract
Das Forschungsprojekt wird die Leistungen von Verfahren der "prozessorientierten Zukunftsmoderation" bei der Durchführung von Zukunftswerkstätten im Internet überprüfen, Verbesserungsmöglichkeiten entwickeln und mögliche Unterschiede in verschiedenen Anwendungsfeldern und Zielgruppen herausarbeiten. Weiterhin werden Empfehlungen für die Durchführung von Zukunftswerkstätten im Internet mit konkreten Handlungsanweisungen zur Verfügung gestellt.
1.1 Das Untersuchungsfeld
Das Untersuchungsfeld dieses Projekts besteht in der Weiterentwicklung der Methoden Zukunftswerkstatt im Internet. Eine Plattform auf der Basis von Websites wird eingerichtet, mit der die o. g. Methode in unterschiedlichen Gruppen angewendet wird. Die Zielgruppen sind TeilnehmerInnen von Kooperationsprojekten zwischen Schulen und Unternehmen, Jugendlichen und StudentInnen.
Die ausgewählten Gruppen werden zu bestimmten Themen die Zukunftswerkstätten im Netz durchlaufen, die von Teletutoren moderiert und wissenschaftlich begleitet werden.
1.2 Untersuchungsansatz
Zu Beginn steht eine Literaturrecherche zu Kommunikations- und Wirkungsprozessen der Methode Zukunftswerkstatt. Zugleich werden Erkenntnisse über virtuelle Gemeinschaften zusammengefasst. Die Analyse zur Durchführung von Zukunftswerkstätten im Internet beginnt mit der Befragung der Initiatoren der einzelnen ausgewählten Projekten. Hier werden die Absichten und Ziele per Leitfadeninterview erfragt.
Schwerpunkt der Untersuchung ist die Befragung der einzelnen TeilnehmerInnen der Projekte, die direkt vor und nach der Durchführung einen Fragebogen beantworten. Nach einem Jahr erfolgt eine weitere Befragung der TeilnehmerInnen, die Erkenntnisse über die Auswirkungen des Prozesses im Internet liefern soll.
1.3 Ziele der Untersuchung
Die Untersuchung dient dazu, eine explorative Erkundung möglicher Wirkungen in der Anwendung der Methode Zukunftswerkstatt im Internet durchzuführen. Das vorrangige Ziel ist die Herausarbeitung von Kriterien für eine erfolgreiche Durchführung von virtuellen Zukunftswerkstätten im Internet. Hierbei insbesondere die Optimierung des Kommunikationsprozesses der Methode Zukunftswerkstatt im Internet sowie eine Anleitung zur Durchführung. Die Kernfragen der Arbeit lauten:
Welchen Einfluss hat die Technologie des Internets auf die Entfaltung von Kreativen Feldern?
Wie müsste eine virtuelle Gemeinschaft, die mittels der Methode Zukunftswerkstatt moderiert wird, beschaffen sein, damit ungenutzte kreative Potenziale entfaltet werden können?

Last updated on 2017-11-07 at 14:30