Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Anwendung der nichtlinearen Aeroelastizität auf spezielle Probleme der Strukturmechanik


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 11/199210/1997


Zusammenfassung
Das Projekt befaßt sich mit der Modellierung aeroelastischer Problemstellungen, das heißt der Wechselwirkung strukturmechanischer Systeme mit einem sie umströmenden Fluid. Hierbei wird der Rahmen der gut dokumentierten linearen Aeroelastizität in zweierlei Hinsicht verlassen:
Einerseits soll der Einfluß strukturbedingter Nichtlinearitäten, andererseits die Wirkung von nichtlinearen aerodynamischen Phänomenen, wie sie zum Beispiel beim Abreißflattern oder bei der Umströmung nicht aerodynamisch geformter Körper auftreten, beschrieben werden.
Zur Ergänzung der theoretischen Untersuchungen werden Experimente im Windkanal durchgeführt.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:34