Project without external funding

Ökologische Charakterisierung silikatischer Fließgewässer und ihrer Talauen und Beiträge zur Gewässerentwicklungsplanung im Nationalpark Kellerwald-Edersee


Project Details
Project duration: 04/200512/2011


Abstract
Im Rahmen eines Kooperationsvertrages der Universität Kassel mit dem Nationalparkamt "Kellerwald-Edersee" werden in einem gemeinsamen Forschungsvorhaben die ökologischen Eigenschaften der Fließgewässer im Nationalpark untersucht.
Ziel des Vorhabens ist die systematische Erfassung und Bewertung wesentlicher Merkmale der Bäche und ihrer Talauen im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Die Untersuchungen sollen einen Überblick über die
- hydromorphologische Strukturvielfalt,
- physikalisch-chemischen Verhältnisse und die
- biologische Besiedlung
der noch weitgehend naturnahen Kellerwaldbäche geben.
Wesentliche Themenstellungen befassen sich mit der Frage nach einer möglichen Versauerung der Gewässer in einem Einzugsgebiet mit versauerungsempfindlichen kalkarmen und gering gepufferten Gesteinen und Böden.
Ein weiterer Aspekt des Vorhabens umfasst die Frage nach einer möglichen biologischen Isolation der Kellerwaldbäche durch die Edertalsperre.
Die Ergebnisse der Untersuchungen liefern die Basis für die Entwicklung von Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung der Bäche, z. B. der Durchgängigkeit im Areal des Nationalparks im Rahmen des Nationalparkplans.
Die Arbeiten werden im Rahmen einer Dissertation am Fachgebiet Gewässerökologie und Gewässerentwicklung an der Universität Kassel vorgenommen. Der Zeitraum der Untersuchungen erstreckt sich über 2 Jahre von Anfang 2005 bis Anfang 2007.

Last updated on 2017-11-07 at 14:37