Drittmittelprojekt

AssistSim - Entwicklung und Evaluation von Assistenzfunktionen für die Simulation logistischer Prozesse im Automotive-Bereich


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 06/200911/2010


Zusammenfassung
Der Einsatz der Simulation hat sich in der Automobilproduktion als Werkzeug zur Planung, Steuerung und Überwachung von Prozessen etabliert. Aktuelle Simulationswerkzeuge ermöglichen u. a. eine detaillierte Modellierung von produktionslogistischen Abläufen, z. B. zur Untersuchung der Versorgung des Fertigungsbands durch Zulieferteile, der Entkopplung unterschiedlicher Produktionsbereiche durch die Einrichtung von Lagerbereichen oder unterschiedlicher logistischer Konzepte zur staplerlosen Fabrik.

Die hohe Anzahl an Parametern und Freiheitsgraden bei Simulationsmodellen stellt jedoch eine große Herausforderung bei Simulationsstudien dar, so dass viel Aufwand durch Routinetätigkeiten durch manuelle Anpassung von Parametern und Betrachtung von Simulationsergebnissen entsteht, um prozessrelevante kritische Situationen zu identifizieren (z. B. Leerlaufzeiten von Maschinen oder Pufferengpässe). Das Verbundvorhaben "AssistSim" setzt genau an dieser Stelle an. Zielsetzung des Projektes ist die Entwicklung von Methoden und Softwarekomponenten zur systematischen simulationsgestützten Unterstützung von logistischen Prozessen im Automotive-Bereich. Die zu entwickelnden Komponenten sollen eine Assistenz für die Planung und Durchführung von Simulationsexperimenten bieten.


Forschungsfelder


Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:39