Externally funded project

Weiterentwicklung von rechtlichen Instrumenten zur Ressourcenschonung


Project Details
Project duration: 09/200601/2007


Abstract
Die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und die Anhebung der Ressourceneffizienz sollen integraler Bestandteil der Nachhaltigkeitspolitik werden. Um den politischen Vorgaben künftig gerecht werden zu können, müssen wirksame Instrumente für den Ressourcenschutz untersucht, entwickelt und implementiert werden. Gegenstände der Forschung sind insbesondere die rechtlichen Instrumente, die an der Steigerung der Ressourcenproduktivität bei gleichzeitiger Verringerung der negativen ökologischen Auswirkungen ausgerichtet werden müssen.Im Rahmen dieser Anforschung soll der Status quo des Stoffstromrechts und des Ressourcenschonungsrechts eingehend analysiert und charakterisiert werden. Bei der Konzeption der Grundlagen des Stoffstromrechts zur Steigerung der Ressourcennutzungseffizienz sind dabei im Wesentlichen zwei Themenkomplexe relevant:* Systematik umweltpolitischer Instrumente (direkte/indirekte Verhaltenssteuerung, staatl. Planung, Eigenvornahme, Mischformen u. -kombinationen) sowie* Kriterien zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Instrumenten (Effektivität, Effizienz, Vermeidung von Vollzugsdefiziten, pol. Durchsetzbarkeit, Rechtskonformität).Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Beantwortung der Frage, ob und inwieweit für die Regelungsmaterien keine oder unzureichende rechtliche Regelungen im Hinblick auf den Ressourcenschutz existieren.


Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 14:43