Drittmittelprojekt

Bürgerschaftliches und politisches Engagement als Faktoren demografischer Zukunftsfähigkeit (Demografie Region Kassel)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 07/201312/2014


Zusammenfassung
Da Schrumpfung und Wachstum im demografischen Wandel häufig dicht benachbart sind, soll die Studie zur Klärung beitragen, 


  • wie stark die demografische Anpassungs- und Zukunftsfähigkeit - bei weitgehend ähnlichen Ausgangssituationen - von unterschiedlichen sozialen und ökonomischen Aktivitäten, insbesondere dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger abhängt;

  • wie weit bürgerschaftliches Engagement durch institutionelle Rahmenbildung (Vereine, Kirche, Politik) und Unterstützung (Stadt- bzw. Dorfentwicklungsprogramme, Integrationspolitik) gestärkt wird und so die Lern- und Veränderungsbereitschaft der Einwohnerinnen und Einwohner fördert

  • wie das Engagement der ehrenamtlichen Politikerinnen und Politiker - auch für das Einschlagen unkonventioneller Weg zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels - erhöht werden kann;

  • mit welchen Maßnahmen die demografische Anpassungs- und Innovationsfähigkeit in städtischen und ländlichen Räumen entwickelt und gefestigt werden kann - unter Einbeziehung von Politik, Unternehmen und Stakeholdern.


Geplant sind Analysephase, Vorortgespräche und Dialogphase



Projektleitung

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 13:43