Externally funded project

DAAD: Erste internationale biophilosophische Schule, Universität Kassel
gefördert im Rahmen des DAAD Förderprogramms „Hochschuldialog mit Südeuropa 2013“, 12.-14. November 2013, Universität Kassel
Organisation: Prof. Dr. Dr. Kristian Köchy/ Dr. Francesca Michelini (Kassel)
Von Menschen und Tieren -
Implikationen und Konsequenzen eines Verhältnisses
(1. internationale biophilosophische Schule: Philosophie der Biologie – Naturphilosophie des Organischen)


Project Details
Project duration: 20132013


Abstract
Das Verhältnis von Tier und Mensch steht heute im Mittelpunkt eines interdisziplinären Forschungsfeldes, den Critical human-animal studies (HAS). Im Laufe der letzten zehn Jahre konnte man eine Ausbreitung dieser Thematik in Europa beobachten, wobei ein Schwerpunkt jedoch in den deutschsprachigen Ländern lag, in denen in dieser Zeit eine Reihe einschlägige Forschungsgruppen, Fachzeitschriften und Arbeitsgemeinschaften gegründet wurden. Das zunehmende Interesse an Themen der Tier-Mensch-Relationen hat zu neuen und innovativen Forschungsansätzen am Kreuzungspunkt von naturwissenschaftlicher Tierforschung und den Geisteswissenschaften Anlass gegeben. In vielen dieser Ansätze hat man sich jedoch auf einen der beiden Pole konzentriert - mal stand das Tier im Fokus des Interesses, mal das Bild, das der Mensch von bestimmten Tieren (oder ‚dem‘ Tier als Kollektivsingular) hat, während die eigentliche Qualität des Verhältnisses eher unberücksichtigt blieb. Hier kann man jedoch einen wechselseitigen Einfluss zwischen den Relata konstatieren: die Einsichten über die kognitiven Fähigkeiten von Tieren haben gemeinsam mit den neusten Erkenntnissen über deren genomische Ausstattung eine Infragestellung klassischer Grenzziehungen zwischen Mensch und Tier zur Folge gehabt und eine neue, deutlich differenziertere und komplexere Anschauung über Tiere hervorgerufen; umgekehrt hat dann dieses veränderte Interesse am Tier und das daraus resultierende neue Bild des Tieres nicht nur die Art beeinflusst, wie wir über Tiere denken, sich ihnen nähern oder mit ihnen umgehen (sollten), sondern auch Anlass gegeben, unserer eigene „Animalität" neu zu überdenken.


Research Areas


Last updated on 2017-01-11 at 17:05