Project without external funding

Psychoanalyse und Gedächtnisforschung


Project Details
Project duration: 01/199112/2002


Abstract
Ausgehend von empirischen und klinischen Daten zur Traumbearbeitung in Psychoanalysen werden Chancen und Klippen des Interdisziplinären Dialogs zwischen der neuen Gedächtnisforschung und der Psychoanalyse aufgezeigt und kritisch diskutiert. In einer Expertengruppe (20 Psychoanalytiker und Neurowissenschaftler) werden zweimal jährlich die Ergebnisse der interdisziplinären Studie gemeinsam diskutiert ("Köhler-Kolloquien").
Die erste Projektphase ist inzwischen abgeschlossen und publiziert (vgl. Publikationen). Das Projekt wird in der Neuropsychoanalytic Study Group Frankfurt-Köln fortgesetzt (in internationaler Vernetzung mit Prof. Mark Solms, London und der Neuropsychoanalysis Study Group New York). Das Projekt findet in einem neuen internationalen Forschungsprojekt seine Fortsetzung: Psychoanalyse und Neurowissenschaften im Dialog. Die Frankfurt-Köln Neuropsychoanalysis Studygroup behandelt Patienten mit Hirnläsionen, um an diesen klinischen Beispielen die Wechselwirkung der psychischen Befindlichkeit und der organischen Schädigung en detail zu studieren.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:46