Project without external funding

Branchenprojekt Straßengüterverkehr - 24-Stunden-Verkehre und ihre Auswirkungen auf die Belastung der Mitarbeiter


Project Details
Project duration: 08/199106/1994


Abstract
Die Veränderung der logistischen Konzepte hin zu bestandsarmen Fertigungs- und Lagerkonzepten brachte für den Straßengüterverkehr un die zwischenzeitlichen Schnittstellen im Lager- und Versandbereich Veränderungen. Ziel des Projektes war es, diese Veränderungen sowohl aus betriebswirtschaftlicher Sicht (IVT Heilbronn) als auch aus arbeitswissenschaftlichem Blickwinkel (IfA) zu dokumentieren. Das Institut für Arbeitswissenschaft beschäftigte sich dabei hauptsächlich mit dem Thema der Beanspruchungsveränderung bei enger werdenden Zeitrestriktionen. Im Rahmen der Studie wurden verschiedene standardisierte Befragungen über alle Stufen der Transportkette durchgeführt. Die Ergebnisse der Explorationsstudie zeigten, daß ein Zusammenhang zwischen der Beanspruchung und den Zeitrestriktionen nicht gegeben ist. Vielmehr legten sie nahe, daß eher Zusammenhänge zwischen der Beanspruchung und den organisatorischen Bedingungen bestehen.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:46