Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Globaler Kapitalismus - regionale Konflikte. Wirtschafts-, sicherheits- und friedenspolitische Umbrüche in der postbipolaren Ära


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/199312/2005


Zusammenfassung
Die zunehmende Weltmarktintegration und die Globalisierung ökologischer Risiken bilden die Folie, vor der sich neuartige regionale Konflikte um Ressourcen und Märkte abspielen. Weder die nationale, noch die internationale Politik, noch die betroffenen Basisakteure (z.B. Friedensbewegungen) haben auf diese Herausforderungen plausible neue Antworten gefunden. Ein wesentlicher Bestandteil des Projekts sind die jährlich stattfindenden Kongresse ("Friedenspolitische Ratschläge"), die sich aus Friedenswissenschaftler/innen, Politikern und Vertreterinnen und Vertretern von Friedensbewegungen und anderen Nicht-Regierungs-Organisationen (NGO) zusammensetzen.


Projektleitung


Publikationen
Go to first page Go to previous page 1 von 3 Go to next page Go to last page

2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
1999
1999

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:47