Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Nährstoffabtrag durch Wassererosion beim Anbau unterschiedlicher Pflanzen im Zentralhochland von Kenya


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 19921995


Zusammenfassung
Wie an vielen Stellen der Erde, so ist auch in den Hanglagen im Zentralhochland von Kenya die Bodenerosion durch Wasser ein fundamentaler Begrenzungsfaktor für die Bodenfruchtbarkeit und den Ertrag landwirtschaftlicher Kulturpflanzen. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens wird mit Hilfe von Feldversuchen untersucht, inwieweit die verschiedenen angebauten Kulturpflanzen - Mais (Zea mays L.) Bohnen (Phaseolus vulgaris L.) und Mais-Bohnen-Mischkultur im Vergleich zur Schwarzbrache - dazu dienen können, Bodenabtrag, Oberflächenwasserabtrag sowie Nährstoffabtrag (gesamte Mengen an C, N, P und K sowie pflanzenverfügbare Mengen an P und K) zu minimieren.


Projektleitung

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:47