Project without external funding

Landwirtschaft im Wandel 1650 - 1800: stadial-regionale Typologie


Project Details
Project duration: 01/199501/1997


Abstract
Im Zeitraum zwischen 1770 und 1850 haben sich in der Landwirtschaft deutscher Territorien entscheidende Veränderungen abgespielt, die als "Agrarrevolution" bezeichnet worden sind. Dabei ist lange davon ausgegangen worden, daß dieser Wandel im wesentlichen "von außen" induziert worden sei. Neuere Forschungen haben dieses Bild von zwei Seiten her korrigiert. Zum einen ist gezeigt worden, daß die Veränderungen im 19. Jahrhundert regional erheblich differenzierter verliefen als ursprünglich angenommen, zum anderen ist die Vorstellung von einer durchgehenden Statik der Landwirtschaft vor 1800 für einige Regionen relativiert worden. Ausgehend von diesen Vorüberlegungen soll versucht werden, eine stadial-regionale Typologie von Veränderungen in der Landwirtschaft deutscher Territorien für die Zeit zwischen 1650 und 1800 zu entwerfen und zugleich das Modell des "exogen induzierten Wandels" auf den Prüfstand zu stellen. Die Verbindungen der in der Landwirtschaft tätigen Menschen zu anderen Wirtschaftssektoren (Protoindustrialisierung, Forstwirtschaft) kann dabei nicht unberücksichtigt bleiben.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:48