Project without external funding

Synthese und Reaktivität dithiostabilisierter Carbenium-Ionen


Project Details
Project duration: 198212/2000


Abstract
1,3-Dithian-2-ylium-tetrafluoroborate, die leicht durch variable Methoden erhalten werden können, reagieren in guten bis exzellenten Ausbeuten mit verschiedenen C-Nucleophilen zu neuen geminal disubstituierten 1,3-Dithianen. Letztere sind potentielle Vorläufer interessanter synthetischer building blocks. Glatte Reaktionen erfolgen z.B. mit 2-Lithio-1,3-dithianen, Natriumcyanid, den Natrium-Salzen von Nitroalkanen und CH-Aciden vom Typ der 1,3-Dicarbonylverbindungen. Reduktion von 3-Oxo-2-(2-phenyl-1,3-dithian-2-yl)-ethoxybutanoat ergibt - einem diastereoselektiven Wege folgend - das Cram-Produkt. Diese Primärprodukte stellen potentielle Vorläufer interessanter Synthesebausteine dar. Neben der Untersuchung der Stereoselektivität der Reduktion prochiraler Edukte gilt ein weiterer Aspekt exemplarischen MNDO-Rechnungen, die mit den 13C-NMR-Daten in Korrelation gebracht werden.
Die Kristallstruktur des 2-Phenyl-1,3-dithian-2-ylium-tetrafluoroborats, des ersten röntgenstrukturanalytisch untersuchten Vertreters dieser Kationenspezies, wird aufgeklärt.

Last updated on 2017-11-07 at 14:49