Project without external funding

Jährliche Bestandsaufnahme zum Kinderfernsehen - qualitative und quantitative Fernsehprogrammanalyse in der Sicht der Kinder


Project Details
Project duration: 19962004


Abstract
Noch immer ist Fernsehen das Leitmedium der Kinder, das seine Sozialisationsfunktion in der Spannung vielfältiger redaktioneller Programmabsichten und der Fülle von Programmangeboten einerseits und unterschiedlicher sowie sich ändernder Nutzungsvorlieben der Kinder andererseits entfaltet.
Seit 1996 wird jährlich eine Stichprobe im Umfang von je drei Tagen einer Kalenderwoche von je ca. 400 Stunden Programm der für Kinder relevanten, in Deutschland lizenzierten Fernsehsender erhoben und mit den standardisierten Fernsehnutzungsdaten in einer Datenbank verbunden. Die qualitative Analyse des Programmangebots und der kindlichen Fernsehnutzung soll die mögliche Verbindung von Fernsehangebot und Lebenswelt der Kinder aufdecken, um die Sozialisationsfunktion des Fernsehangebots zu erörtern. Dies geschieht in vier Arbeitsbereichen:
- Beitrag des Programmangebotes für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern,
- Bezug zur Lebenswelt der Kinder und deren sozialen Beziehungen,
- Darstellung der Welt der Dinge und Ereignisse,
- Darstellung der Welt der Kultur und der Medien.
Hinzu kommt die quantitative Bestandsaufnahme des Programmangebots und seiner Ausdifferenzierung (u.a. explizites Kinderprogramm) und die ebenfalls quantitative Auswertung der Programmpräferenzen der Kinder.

Last updated on 2017-11-07 at 14:50