Project without external funding

Feldversuche zur Simulation von durch Hagel verursachten Knickschäden an Getreide


Project Details
Project duration: 19982001


Abstract
Bei schwerem Hagel wird von Getreidepflanzen das Blattgewebe zerfasert oder abgeschlagen, Halme knicken nach dem Anschlag durch die Hagelkörner um, Ährchen oder ganz Ähren werden an- oder abgeschlagen. Dies kann zu Mindererträgen bis hin zum Totalausfall führen. Da ein Hagelschaden ein komplexes Ereignis ist, kann es für die Schadenschätzung nur in Teilbereichen durch simulierte Schädigung analysiert und auf dieser Basis quantifiziert werden.
Die durch Hagel verursachten Knickungen von Halmen des Getreides werden in Feldversuchen mit Wintergerste, Winterroggen und Winterweizen durch Knickung von Hand simuliert. Die Knickung erfolgt zu unterschiedlichen Entwicklungsstadien des Getreides (Ende Ährenschieben, Blühende und Ende Milchreife), an verschiedenen Stellen (unterhalb und oberhalb des Fahnenblattes) und in unterschiedlichen Intensitäten (25%, 50% und 75% der ährentragenden Halme). Zur Reife werden die Kornerträge und die Ertragsstrukturen der Prüfvarianten ermittelt. Ziel der Versuche, die mehrjährig durchgeführt werden, ist eine Neubearbeitung von Richtzahlen für die Schadensschätzung.

Last updated on 2017-11-07 at 14:50