Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Ökologische und ökonomische Optimierung des Rapsanbaus und der Energiegewinnung aus Raps


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20002004


Zusammenfassung
Mittels eines neu entwickelten alternativen Anbau- und Nutzungskonzeptes soll bei höchster Flächenproduktivität und minimalem Aufwand an Pflanzenschutzmitteln über Ganzpflanzennutzung Treibstoff und Biogas produziert und damit der Energieertrag gegenüber der konventionellen Rapssamen-Nutzung verdreifacht werden.
Nach Silierung des im frühen Reifestadium (EC 85) geernteten Rapses werden Körner und Restbiomasse durch Siebung getrennt. Das aus den Körnern gewonnene Öl mit hohen Anteilen an freien Fettsäuren soll mit einem von der Firma L.U.T. (Labor- und Umwelttechnik in Jena) entwickelten Verfahren der Veresterung minderwertiger Pflanzenfette zu Treibstoff verestert werden. Die Restbiomasse sowie die Biomasse der Zweitkultur wird auf einem landwirtschaftlichen Betrieb als Kofermentat in einer vorhandenen Biogasanlage verwertet.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:51