Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Wissenschaftliche Begleituntersuchungen zur Wiedereinbürgerung des Lachses (Salmo salar) in der Diemel


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/200001/2004


Zusammenfassung
Im Rahmen überregionaler Artenschutzbemühungen sollen Lachse und Meerforellen im Wesereinzugsgebiet wieder angesiedelt werden (ARGE Weser 1996). Diese würden u.a. in der Äschenregion der Diemel zukünftig wichtige Laichplätze finden, so daß es sich anbietet die bisherigen fischereilichen, wasserwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Aktivitäten zur Verbesserung dieses Gewässers zu bündeln und in ein Gesamtkonzept zu überführen. Langfristiges Ziel ist die Etablierung eines eigenständigen Rückkehrerstamms an Lachsen in der Diemel. Die Strategie gliedert sich in mehrere Phasen und ist zunächst auf fünf Jahre angelegt: 1. Jährliche Erbrütung von Eiern aus geeigneten Stämmen 2. Jährlicher Besatz der Diemel 3. Jährliche Aufzucht von 1+, 2+ Lachsen und von Smolts in einer Fischzucht mit Besatz der Diemel 4. Wissenschaftliche Begleituntersuchungen zur Erfolgskontrolle und zur Optimierung der Besatzstrategie 5. Ggf. Zwischenvermehrung von Rückkehrern

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:51