Project without external funding

Weiterentwicklung und Erprobung einer ladermobilen Siebeinrichtung (Schnellsortierlöffel)


Project Details
Project duration: 05/200106/2004


Abstract
Bei den konventionell zum Einsatz kommenden Geräten handelt es sich überwiegend um mobile Brech- und Siebanlagen oder auch um ladermobile Trenntechniken. Bei ladermobilen Trenntechniken handelt es sich um Anbaugeräte, die von der Baumaschine, wie Radlader, Mobilbagger, Kettenbagger usw., über einen zusätzlichen Hydraulikkreislauf mit Energie versorgt werden. Geringe Produktivität, hohe Materialverluste, ermüdende Arbeitsabläufe und unterschiedliche Materialeigenschaften kennzeichnen diese Anbaugeräte.
Trotz der hohen Flexibilität und der geringen Anschaffungs- und Unterhaltungskosten konnten sich bisher ladermobile Siebeinrichtungen gegenüber mobilen Siebanlagen am Markt nicht durchsetzen.
Im Rahmen dieses Projektes soll eine ladermobile Siebeinrichtung, auf Basis der vom Fachgebiet Abfalltechnik recherchierten Daten und Erstentwürfen, die in Kooperation mit dem FB Maschinenbau entwickelt wurden, weiterentwickelt und umgesetzt werden. Dabei sollen die Schwachstellen der konventionellen ladermobilen Siebeinrichtungen (halboffene Systeme) durch die Weiterentwicklung als geschlossenes Systems reduziert bzw. vermieden werden. Auf die Flexibilität und Mobilität dieser Geräte soll jedoch nicht verzichtet werden, sondern es soll eine kostengünstige, robuste Konstruktion entwickelt werden, die zudem wartungsarm ist.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 13:45