Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Statistische Methoden zur Radoptimierung


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 03/200503/2010


Zusammenfassung
Ein Autorad besteht aus vielen Komponenten, die variiert werden können. Ziel der Radoptimierung ist, die Komponenten so einzustellen, dass das Rad bestimmte gewünschte Eigenschaften hat. Da nicht alle Variationen der Komponenten ausprobiert werden können, können nur bestimmte Kombinationen der Variationen untersucht werden. Ziel ist es, mit Hilfe der ermittelten Radeigenschaften bei diesen Kombinationen ein statistische Model zu bestimmen, dass möglichst gut, die Radeigenschaften in Abhängigkeiten von den Komponenten beschreibt. Ist dieses Model bestimmt, können die Komponenten so eingestellt werden, dass das Rad möglichst viele der gewünschten Eigenschaften hat. Als statistische Modelle sollen lineare und nichtlineare Modelle auf ihre Eignung hin untersucht werden. Dabei soll die Modellanpassung durch ausreißerrobuste Methoden verbessert werden.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:51