Project without external funding

Naturindikatoren für die landwirtschaftliche Praxis - Erfassungsansatz für die biotischen und landschaftskulturellen Leistungen der Landwirtschaft durch Landwirte


Project Details
Project duration: 03/200112/2003


Abstract
Die Bewertung von Umweltleistungen der Landwirtschaft gewinnt national und international an Bedeutung. Dabei geht es neben der Gewährleistung des abiotischen Ressourcenschutzes auch um die Erhaltung der biologischen Vielfalt und um die Bewertung der Effizienz dazu eingesetzter öffentlicher Mittel. Für eine Erfolgskontrolle ist es notwendig, Indikatoren zu entwickeln, die eine Einschätzung der biotischen und landschaftskulturellen Leistungen der Landwirtschaft ermöglichen. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, mit der Erarbeitung von Indikatoren und eines Bilanzierungsansatzes Instrumente für die Erfassung und Integration dieser Leistungen in die landwirtschaftliche Praxis zu erarbeiten. Dabei werden mehrere Zielebenen berücksichtigt: die einzelbetriebliche Ebene (für das betriebliche Management und die einzelbetriebliche Beratung), die Ebene der Agrar- und Umweltpolitik (Kriterien, Referenz- und Zielsysteme zur Honorierung von Umweltmaßnahmen und -leistungen der Landwirtschaft) und die Ebene der Umweltberichterstattung für nationale und internationale Vergleiche (vgl. OECD-Forderungen). Im Vorhaben werden dazu die Grundlagen und eine wissenschaftliche Absicherung erarbeitet. Die Praktikabilität des Ansatzes wird auf 40 bundesweit verteilten Praxisbetrieben unterschiedlicher Struktur und Bewirtschaftungssysteme zusammen mit den Landwirten erprobt. Auf diese Weise wird die Praxiseinführung vorbereitet und die Bereitschaft und Fähigkeit der Landwirte zur Erfassung eigener Umweltleistungen und eigenverantwortlicher Erfolgskontrolle getestet.

Last updated on 2018-01-02 at 10:16