Project without external funding

Standortmanagement Kassel (Projektphase 1)


Project Details
Project duration: 11/200108/2002


Abstract
Forschungsziel: Entwicklung eines Verfahrens zur Erfassung, Bewertung und zum künftigen Umgang mit den Liegenschaften des Landes Hessen unter Berücksichtigung von Aspekten der Stadtentwicklung und des Stadtumbaus. Anwendung der Verfahrensmethode auf die Fallstadt Kassel als Modell für die Vorgehensweise in den anderen hessischen Städten und Regionen mit Landesliegenschaften.
Projektablauf:
Bestandsanalyse: - Bewertung und Evaluierung des vorhandenen Datenbestandes und des sonstigen Materials - Ermittlung der beteiligten Dienststellen - Erstellung eines Berichtes.
Erarbeitung einer Analyse- und Bewertungsmatrix: - Sichtung und Bewertung der vorhandenen Daten und Kartenbestände - Aufarbeitung und Systematisierung der Daten - Bestimmung der notwendigen ergänzenden Daten und Erfassungsparameter - Erarbeitung einer Funktions- und Nutzungssynopse - Aufstellung der Untersuchungs- und Bewertungsmatrix / Abstimmung mit dem Auftraggeber - Priorisierung der Maßnahmen - Erste Grobanalyse der städtebaulichen und baulichen Potentiale und Mängel der einzelnen Dienstellen und Gebäude
Aufnahme, Erfassung und Bewertung der Gebäude und Dienststellen: - Erstellung eines Raum- und Nutzungsprofils für die einzelnen Dienststellen - Ermittlung der Bedarfe und Perspektiven der unterschiedlichen Dienststellen
Moderationsveranstaltung: Durchführung und Moderation einer ganztägigen, dialogorientierten Veranstaltung mit den infrage kommenden Dienststellenleitern, Vertretern des Landes Hessen und der Stadt Kassel, mit dem Ziel, das methodische und verfahrenstechnische Vorgehen mit den Betroffenen zu verabreden und eine gemeinsame Fortsetzung des Ansatzes und Definition weiterer Forschungsfragen nach Abschluss Projektphase 1.

Last updated on 2017-11-07 at 13:45