Project without external funding

Analyse der Population des Schwarzwälder Kaltbluts.


Project Details
Project duration: 06/200206/2003


Abstract
Die aktuelle, 768 Tiere umfassende Zuchtpopulation des Schwarzwälder Kaltbluts wurde unter Berücksichtigung von fünf Ahnengenerationen hinsichtlich ihrer Genanteile, des Generationsintervalls sowie der Inzucht- und Verwandtschaftsverhältnisse untersucht. Anhand der Genanteile lässt sich die Population zu 68 % auf das Schwarzwälder Kaltblut zurückführen; weitere 17 % unbekannter Herkunft dürften ebenfalls der Rasse zuzuordnen sein. Bei den restlichen 15 % handelt es sich um Genanteile, die überwiegend der Noriker-Rasse entstammen. Der Inzuchtkoeffizient der Population beträgt 6,3 %. Der mittlere Inzuchtzuwachs in den letzten fünf Ahnengenerationen wurde mit 1,6 % geschätzt; die künftige Inzuchtrate kann mit 0,7 % erwartet werden. Der durchschnittliche Verwandtschaftsgrad der Population wurde mit 15,6 % ermittelt. Angesichts der hohen Inzucht bzw. sehr engen Verwandtschaft, die die derzeitige Situation das Schwarzwälder Kaltbluts maßgeblich kennzeichnen, wird langfristig die sorgfältig ausgewählte Zufuhr von Fremdgenen nicht zu umgehen sein.

Last updated on 2017-11-07 at 14:52