Project without external funding

Globalisierung ohne Kapital? Perspektiven der Finanzierung ostdeutscher Unternehmen.


Project Details
Project duration: 08/200212/2002


Abstract
Vor dem Hintergrund internationaler Trends deuten sich gegenwärtig auch im deutschen Finanz- und Bankensektor grundlegende Veränderungen an. Die Bedeutungszunahme einer kapitalmarktorientierten Finanzierung, Bewertung und Steuerung von Unternehmen sowie Restrukturierungsprozesse im Bankensektor verweisen zumindest auf eine Modifikation der herkömmlichen - und für das korporatistisch organisierte (west-) "deutsche Modell" prägenden - Finanzierungsformen von Unternehmen in Richtung auf ein stärker marktbasiertes Modell nach US-amerikanischem Vorbild. Aufgrund der spezifischen Wirtschaftsstruktur und der weitverbreiteten Kapitalschwäche kleiner und mittlerer Betriebe muss die ostdeutsche Wirtschaft als besonders "sensibel" für Veränderungen der Unternehmensgovernance und des Kapitalzugangs angesehen werden. Ausgehend von dieser Hypothese sollen die spezifischen Formen dieser Veränderungsdynamik und deren (mögliche) Konsequenzen für die zukünftige Finanzierungssituation (unterschiedlicher) ostdeutscher Unternehmen und damit auch für die wirtschaftliche Entwicklung Ostdeutschlands untersucht werden. Sich verändernde Formen der Unternehmensfinanzierung werden dabei im Kontext internationaler, nationaler und regionaler politischer (z.B. EU) und wirtschaftlicher Entwicklungstrends betrachtet. Das explorative Projekt basiert auf einer Auswertung der vorliegenden Forschungen (v.a. Literatur) sowie vertiefend ergänzenden Expertengesprächen

Last updated on 2017-11-07 at 14:52