Project without external funding

Tocquevillian Moments: Transatlantic Visions of an American Republican Culture


Project Details
Project duration: 04/200311/2007


Abstract
Als Nachzeichnung einer klassisch republikanisch geprägten Konzeption demokratischer Kultur durch drei Jahrhunderte in einem transatlantischen Kontext, umfasst das Projekt die vergleichende Interpretation von Texten europäischer und amerikanischer Intellektueller. Grundlegende Recherchen zur wechselseitigen europäisch-amerikanischen Wahrnehmung sind abgeschlossen. Die Arbeitshypothese ist durch die erste Phase von Forschungsarbeiten verfestigt. Die Arbeiten zur zentralen Figur Tocqueville sind annähernd abgeschlossen und z.T. dokumentiert in der Veröffentlichung
"No Masters, No Masses. The American Dream of a Republican (Political) Culture in Rush, Cooper, and Bourne." Popular Culture and Democracy: An Easy/Uneasy Relationship. Hg. Michal Peprn?k und Mathew Sweney. Olomouc: VUP, 2004.
Im Verlauf von 2004 sollen die Arbeiten zum 19. Jahrhundert vollständig abgeschlossen werden, ebenso die letzten Recherchen zum 18. und 20. Jahrhundert. Für 2005 sind kurze Archivreisen, so sie sich noch als notwendig erweisen, einkalkuliert, weiterhin der Abschluss der Kapitel zum 18. und zum frühen 20. Jahrhundert. Das späte 20. Jahrhundert wird Mitte 2006 abgehandelt sein.


Principal Investigator


Publications

2007
2004
2004
2003

Last updated on 2017-11-07 at 14:52