Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Eine vergleichende Analyse der 'Leyendas' von G. A. Bécquer


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/199612/1996


Zusammenfassung
Die Vergöttlichung der Poesie und ihrer Schöpfer, der Dichter, taucht auch in der spanischen Romantik auf, nimmt aber spätestens bei Gustavo Adolfo Bécquer ein Ende. Das läßt sich in seinen Rimas, besonders deutlich aber in seinen Leyendas nachweisen. Eine vergleichende Analyse der Leyendas, in deren Mittelpunkt Dichter und Künstler stehen, zeigt jedoch, daß Bécquer keineswegs auf die Vergöttlichung der Kunst verzichtet; er nimmt vielmehr einen Paradigmenwechsel zugunsten der Musik, insbesondere der religiösen Musik vor.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:52