Project without external funding

Menschen und ihre Sachen. Zur Soziologie der gemachten Dinge zwischen Sachkultur, Verdinglichung und Technikphilosophie


Project Details
Project duration: 04/200410/2007


Abstract
Soziologie versteht sich als je nach Perspektive als Wissenschaft vom sozialen Handeln, von den sozialen Beziehungen, den sozialen Strukturen oder Systemen einer Gesellschaft. Im Leben der Menschen, besonders in den industrialisierten und technisierten Gesellschaften, bezieht sich ein immer größer werdender Teil des menschlchen Handelns und Interagierens jedoch nicht auf andere Menschen, sondern auf Objekte. Menschen leben in einer gemachten, sachlichen Welt, und ein erheblicher Teil der symbolischen Ordnung der sozialen Wirklichkeit rührt aus der Dinghaftigkeit der sozialen Wirklichkeit her. Ausgehend von der philosophischen Anthropologie sowie von soziologischen Theorien der Verdinglichung von Sozialbeziehungen und den Einsichten der Technikphilosophie und Techniksoziologie wird an einer "Soziologie der Dinge" gearbeitet.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:52