Project without external funding

Thematisches Netzwerk Energie und Kommunikation


Project Details
Project duration: 07/200412/2006


Abstract
Thematisches Netzwerk Energie und Kommunikation
Das Netzwerk dient der Optimierung des Einsatzes dezentraler Energieversorgungssysteme durch Einbindung moderner Kommunikationstechniken. Die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) im Bereich der elektrischen Energieversorgung ist heute stark durch die Liberalisierung der Energiemärkte sowie durch den rasant wachsenden Anteil der erneuerbaren Energien geprägt. Die gewohnten Strukturen, Arbeitsabläufe und Informationsflüsse befinden sich in einem Status laufender Modifikationen und Erweiterungen. Dieser Status wird sich in den nächsten Jahren, durch die Veränderung der jetzigen Versorgungsstruktur hin zu einer Energieversorgung durch kleine dezentrale Erzeugungseinheiten noch erheblich verstärken.
Ziel des Vorhabens ist die Vernetzung von Hochschuleinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die auf dem Gebiet der Energie- und Kommunikationstechnologie tätig sind. Dabei sollen die Kapazitäten und Fähigkeiten der außeruniversitären Institute im Bereich Forschung und Wissensmanagement mit dem umfangreichen Ideenpotential der Hochschulen und der marktorientierten Entwicklung der Industrie optimal verknüpft werden. Dazu gehört u.a. der Austausch von Erfahrungen, die Entwicklung von Szenarien einer dezentralen Energieversorgung mit hohem Anteil erneuerbarer Energien, die Verbreitung der Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte zum Thema „Energie und Kommunikation”, der Aufbau von Beratungskompetenz für Projektinitiatoren, Netzbetreiber und Investoren sowie die Entwicklung neuer Forschungsvorhaben. Das Netzwerk ist in die vier Arbeitsgruppen Dezentrales Power Quality- und Netzmanagement, Kommunikationsstrukturen und -Techniken, Energiemanagement und Betriebsführungsstrategien sowie Informationsmanagement unterteilt.

Last updated on 2017-11-07 at 13:45