Project without external funding

Philosophie der Neurowissenschaften


Project Details
Project duration: 20042007


Abstract
In dem Teilprojekt "Philosophie der Neurowissenschaften" des Forschungsschwerpunktes Philosophie der Biowissenschaften der Professur für Theoretische Philosophie steht die Debatte um die Willensfreiheit angesichts der neuen Befunde der Neurowissenschaften im Zentrum. Dazu laufen zwei Qualifizierungsarbeiten: Dr. Dirk Stederoth fragt in seinem Habilitationsprojekt nach der Bedeutung von Stufen- und Netzwerkmodellen, Martin Norwig M.A. geht im Rahmen seiner Promotionsstudien der Frage der Brückenfunktion mathematischer Formalisierungen bei der Bildung neuro-kognitiver Theorien nach. Begleitend zu beiden Arbeiten wurde im Rahmen der IAG Philosophische Grundlagenprobleme unter Beteiligung einschlägiger Fachleute eine interdisziplinäre Fachtagung umgesetzt, deren Ergebnisse als Band 1 der Fachbuchreihe "Lebenswissenschaften im Dialog" (hrsg. von K. Köchy und S. Majetschak, Karl Alber Verlag) unter dem Titel "Willensfreiheit als interdisziplinäres Problem" (hrsg. von K. Köchy und D. Stederoth) in 2006 erschienen ist.

Last updated on 2017-01-11 at 17:05