Project without external funding

100%-Erneuerbare-Energie-Regionen


Project Details
Project duration: 10/200709/2010


Abstract
Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt 'Entwicklungsperspektiven für nachhaltige 100%-Erneuerbare-Energie-Regionen' untersucht Regionen und Kommunen, die sich das Ziel gesetzt haben, ihre Energieversorgung zu 100% aus Erneuerbaren Energien (EE) zu bestreiten. Durch wissenschaftliche Analyse und strategische Begleitung werden die erfolgsbestimmenden Faktoren auf dem Weg zu einer vollständig auf EE beruhenden, dezentralen Energieversorgung untersucht.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Aktivitäten und Strategien von politischen Akteuren, Behörden, Unternehmen, Initiativen und Vereinen, die die Energieversorgung in ihrer Region oder Kommune komplett auf EE umstellen wollen. Bei Strategiegesprächen vor Ort werden diesen Akteuren ihre Chancen bezüglich wirtschaftlicher Entwicklung, Potenzialausschöpfung und geeigneter Instrumentenwahl aufgezeigt. So ist es Aufgabe des Projekts, Informations- und Unterstützungsfunktionen im Sinne einer vielseitigen Umweltkommunikation zu übernehmen. Interessierten Regionen soll durch das Aufzeigen von Entwicklungsstrategien und individuellen Stärke-Schwächen-Analysen der Einstieg in den umfassenden EE-Ausbau erleichtert werden. Gemeinsam mit den Akteuren in den Regionen sind geeignete EE-Technologieausbaupfade zu entwickeln. In Modellregionen, die schon jetzt nachahmenswerte Ausbauschritte verwirklicht haben, sollen die eingesetzten Technologien, Strategien und Instrumente sowie das Verhalten der Akteure unter Berücksichtigung der jeweiligen Rahmenbedingungen untersucht werden.

Entscheidende Elemente der Entwicklung von 100%-Erneuerbare-Energie-Regionen sind neben einer dezentralen Energieerzeugung durch eine kombinierte Nutzung verschiedener Energieträger (Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Erdwärme) auch die Reduzierung des Energieverbrauchs durch Effizienzsteigerungen und Energieeinsparungen über verändertes Nutzerverhalten. Angestrebt werden dabei jedoch keine Insellösungen oder gar Energieautarkie, vielmehr stellen einzelne Regionen Teile eines dezentralen Netzverbundes dar. Unter 'nachhaltig' wird die umweltfreundliche, sichere und sozial gerechte Erzeugung von Energie unter optimaler Nutzung des regionalen Energie- und Wirtschaftspotenzials verstanden. Bedeutsam ist in Hinblick auf soziale und ökonomische Aspekte insbesondere die Schließung regionaler Wertschöpfungsketten, verbunden mit positiven Arbeitsmarkteffekten.

Ein langfristiges, sich aus einer erfolgreichen Projektumsetzung ergebendes Ziel ist die Entwicklung eines sich perspektivisch selbst tragenden Netzwerks aus EE-Regionen. Das Projekt kann hierbei die Rolle des Impulsgebers übernehmen, da durch die Projektaktivitäten ein umfassender Informationspool entsteht und bundesweit intensive Kontakte zu einer Vielzahl von Schlüsselakteuren aufgebaut werden. Weitere Aufgaben sind auf lange Sicht die Erleichterung der Informationsflüsse innerhalb des Netzwerks, die Unterstützung von Partnerschaften zwischen den Regionen und die Anregung eines umfassenden Wissensaustausches.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:53