Project without external funding

Auswirkungen der GATS-Verhandlungen sowie der europäischen Dienstleistungsrichtlinie auf den Bildungssektor in Deutschland


Project Details
Project duration: 05/200610/2006


Abstract
Für den Bildungssektor sind die größten Veränderungen durch die europäische Dienstleis-tungsrichtlinie und durch - hier nicht untersuchte - bilaterale Abkommen mit einzelnen Handelspartnern zu vermuten. Weitere Liberalisierungen im Rahmen des multilateralen Dienstleistungsabkommen GATS sind aufgrund des Stockens der allgemeinen WTO-Handelsrunde eher in die Ferne gerutscht und werden wohl auch aufgrund der bisherigen schwunglosen Verhandlungsdynamik im GATS relativ gering ausfallen. Allerdings können neue Verpflichtungen hinsichtlich der temporären Migration von Arbeitskräften und inner-staatlicher Disziplinen auch für das Bildungswesen folgenreich sein.

Last updated on 2017-11-07 at 14:54