Project without external funding

Weiterentwicklung des Verfahrens BASINFORM zur Aufstellung von Maßnahmenprogrammen nach EG-Wasserrahmenrichtlinie unter Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes - Weiterentwicklung von BASINFORM


Project Details
Project duration: 04/200705/2008


Abstract
Die EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hat als zentrales Ziel die Erreichung eines "guten Zustands" in allen Oberflächen- und Grundwasserkörpern bis 2015. Belange des Naturschutzes und entsprechender Rechtsnormen wie der FFH-Richtlinie werden in der WRRL an einigen Stellen angesprochen. In einem Kooperationsprojekt mit drei Bundesländern hat das UFZ das Verfahren BASINFORM (River BASIN INFORMation and Management System) zur Aufstellung von Maßnahmenprogrammen nach WRRL entwickelt. BASINFORM strukturiert die Entscheidungsprozesse bei der Aufstellung von Maßnahmenprogrammen nach WRRL und beschreibt die einzelnen Arbeitsschritte.
Gegenwärtig gibt es europaweit kein Verfahren zur Aufstellung von Maßnahmenprogrammen, das in vergleichbarer Weise einerseits die Vorgaben der WRRL ihrem Geiste entsprechend umsetzt und andererseits dem Bedarf der Bundesländer für praktikable und pragmatische Lösungen nachkommt. In Thüringen wird BASINFORM eingesetzt werden. BASINFORM enthält noch keine Vorschläge, wie das so genannte Problem der Priorisierung gelöst werden kann. Priorisierung bezeichnet den Vorgang, bei dem festgelegt wird, welche Maßnahmen vorrangig und welche nachrangig umgesetzt werden. Die Priorisierung ist sowohl ein (vor allem naturwissenschaftliches) Wissensproblem als auch ein (vor allem sozialwissenschaftliches) Bewertungs- und Entscheidungsproblem. BASINFORM gibt auch noch keine Antwort darauf, wie bei der Aufstellung von Maßnahmenprogrammen die Belange des Naturschutzes in Betracht gezogen werden können.
Vor diesem Hintergrund besteht das Ziel des Projektes aus den folgenden drei Hauptteilen:
1. BASINFORM soll methodisch weiterentwickelt werden, indem ein Verfahren der Priorisierung ergänzt wird. Hierbei wird insbesondere untersucht, ob naturschutzfachliche Ziele leitend für die Priorisierung sein können.
2. Die Diskussion und Verbreitung des Verfahrens BASINFORM soll vorangetrieben werden.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:54