Project without external funding

Reaktionskontrolle mit intensiven, geformten Laserfeldern


Project Details
Project duration: 10/200609/2009


Abstract
Das Ziel dieses Vorhabens ist, auf der billiardstel-Sekunden-Zeitskala
molekulare Bindungsbrüche mit hoher Effizienz und Selektivität herbeizuführen.
Ausgewählte organische Stoffe werden mit Hilfe maßgeschneiderter, intensiver Laserfelder
angeregt und fragmentiert. Die Femtosekunden-Laserpulse werden mit einem Femtosekunden-
Oszillator erzeugt durch chirped- puls- amplifcation (CPA) verstärkt und mit Hilfe des
spektralen Pulsformers moduliert. Die Formung der Pulse erfolgt zunächst mit Sinus-
Masken, d.h. mit Hilfe einer sinusförmigen Funktion, deren Parameter variiert werden,
wird die spektrale Phase des Pulse im Pulsformer verändert. Mit spektrographischen
Techniken werden die geformten Pulse charakterisiert. Mit einem Time-of-flight - Massenspektrometer
wird die Energie der Photoelektronen und quantitativ die Molekülfragmente
gemessen. Die Fragmentspektren als Funktion der optischen Phase werden als Nachweis
der Kontrolle verwendet. In einem weiteren Schritt wird mit Hilfe eines abbildenden
Photoelelektronenspektrometer zusätzlich überprüft werden, ob die Winkelverteilung der
Photoelektronen ebenfalls sensitiv auf die Phasenmodulation reagiert.
In organischen Molekülen sind eine Vielzahl unterschiedlicher Bindungstypen, wie z.B.
Einfach-, Doppelbindungen und Ringstrukturen, realisiert. Es ist daher interessant zu
überprüfen, ob und welchen Einfluß die Bindungsart auf die zu verwendende Pulsform
hat und ob für verschiedene Bindungstypen verschiedene Mechanismen greifen.


Principal Investigator

Last updated on 2017-11-07 at 14:54