Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Auftragsforschung Prostatakarzinom


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20052006


Zusammenfassung
Im Rahmen dieser Arbeit sollte mit Hilfe der Immunhistochemie die Expression von PKA Isoformen in gesundem und tumorartig verändertem Prostatagewebeproben vergleichend untersucht werden. Ziel dieser Untersuchung war die Aufklärung von Unterschieden in der Expression der regulatorischen Untereinheit der PKA in Abhängigkeit vom Krebsstadium. Es wird vermutet, dass die Isoformen der PKA in Zellen von gesundem Gewebe in einem bestimmten Verhältnis vorhanden sind. Veränderte Expressionsniveaus und Störung des physiologischen Gleichgewichts stehen im Verdacht die Tumorgenese zu initiieren und voranzutreiben bzw. könnten als klinische Marker für eine Diagnostik dienen. Diese Studie soll als Grundlage dienen, um die PKA u.a. auf seine Relevanz als prädiktiver Tumormarker zu testen und darauf aufbauend die Entwicklung gezielter Therapien für Behandlung von entartetem Zellwachstum zu ermöglichen.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:54