Project without external funding

Forschungen mit dem Continuous Response Interface (CRDI)


Project Details
Project duration: 04/200608/2008


Abstract
Bei dem Continuous Response Digital Interface (CRDI) handelt es sich um ein technisches Gerät, das es ermöglicht, Reaktionen auf Musik in ihrem aktuellen Verlauf zu erfassen. Während die Versuchspersonen einer Musik folgen, haben sie die Möglichkeit, an einem Stellrad (dial), dessen Position digital ausgelesen wird, je nach Aufgabenstellung z.B. den individuell erlebten Spannungsverlauf nachzuzeichnen. In eine Lehrveranstung integriert wurden Planung, Durchführung und Auswertung eines Experiments, um auf diese Art und Weise die Praxis empirischen musikpsychologischen Arbeitens kennen zu lernen. Erste Ergebnisse wurden am 8.11.2006 in der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Hemming sowie auf mehreren Fachtagungen vorgestellt (25.11.2006, Musik.Denken / Musikwissenschaft Gedenken, Humboldt-Universität Berlin: "Wider das Primat des analytischen Hörens" / 09.03.2007, "Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft" der Gesellschaft für Musikforschung, Leipzig: "Zur Interpretation von Daten aus CRDI-Forschungen"). Die nicht unerheblichen Probleme in Datenerhebung und -interpretation werden gegenwärtig international diskutiert; bei der Continuous-Response-Forschung handelt es sich um einen zunehmend verfolgten Ansatz.


Principal Investigator


Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 13:45