Project without external funding

Bildanalytische Erfassung von Leguminosen/Gras-Gemenge


Project Details
Project duration: 02/200512/2009


Abstract
Das Projekt ist eingebettet in ein EU-weites Forschungsprojekt (COST 852), das sich mit der Bedeutung der Leguminosen für die Biodiversität und Leistungsfähigkeit der Futterproduktion in Europa beschäftigt. Der Anbau von Futterleguminosen spielt in der ökologischen Landwirtschaft eine zentrale Rolle. Durch die Fähigkeit der Leguminosen Stickstoff aus der Luft zu fixieren, liefern sie einen wertvollen Beitrag für die Stickstoffzufuhr in den Betriebskreislauf. Zusätzlich stellen Futterleguminosen ein sehr proteinreiches Futter dar, welches für eine leistungsorientierte Tierhaltung wichtig ist. Untersucht werden Rotklee, Weißklee, Luzerne und Hornklee mit den Mischungspartnern Deutsches Weidelgras, Knaulgras und Chicoree. Zusammenhänge zwischen Biomasseaufwuchs, Artenzusammensetzung, Stickstofffixierungsleistung, futterbaulichen Qualitätsparametern und zahlreichen Umweltbedingungen sollen dokumentiert werden.

Schwerpunkt Bildanalyse
Zur Bestimmung des Leguminosenanteils werden verschiedene Leguminosen/ Gras-Gemenge digital fotografiert. Mit einer anschließenden Bildanalyse soll der Deckungsgrad von Leguminosen bestimmt werden. Dieses indirekte Messverfahren wird mit herkömmlichen Methoden (Ertragsanteilsschätzung, Fraktionierung der geernteten Biomasse) korreliert um die Genauigkeit abschätzen zu können.
Für die Bildanalyse wird das Programm Optimas® der Firma Media Cybernetics verwendet.

Last updated on 2017-11-07 at 14:54