Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Fachtagung "Gärten als Alltagskultur im internationalen Vergleich"


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 05/200805/2008


Zusammenfassung
Neue Gärten des Alltags und Gebrauchs sprießen in europäischen und außereuropäischen Großstädten wie "Pilze aus dem Boden". In Deutschland z. B. entstehen neben den traditionellen Gärten neue Garteninitiativen wie "Internationale Gärten"/ "Interkulturelle Gärten", "Selbsterntegärten", und "neue Gemeinschaftsgärten". Welche Ideen und Erwartungen stecken hinter diesen Initiativen, welche Funktionen nehmen die Gärten - auch im Kontext von Stadtentwicklung und kommunaler Freiraumversorgung - wahr? Welche Bedeutung haben sie für die jeweiligen Gärtner/innen und ihren Lebensalltag? Diesen und anderen Fragen zu aktuellen Gartenströmungen wurde auf der Tagung in einem internationalen Vergleich nachgegangen. Projekte aus verschiedenen Teilen der Welt zeigten, welche Erfahrungen bereits gesammelt wurden und welche Perspektiven sich - insbesondere auch im Hinblick auf Stadtentwicklung/ Stadterneuerung - erkennen lassen.

Die Dokumentation der Tagung ist in Vorbereitung.


Projektleitung


Weitere Projektbeteiligte

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:54