Project without external funding

Vergleichender Anbau verschiedener Wintererbsenherkünfte in Rein- und Gemengesaat zur Integration in das Anbausystem Ökologischer Landbau


Project Details
Project duration: 04/200412/2007


Abstract
Im Rahmen des Projektes werden in einem Feldversuch sechs verschiedene Herkünfte von Wintererbsen (cvs. Griechische, Lucienhofer, Münchner Tiroler, Nischkes Riesengebirgs, Unrra, Württembergische) aus der Genbank Gatersleben mit vier EU-Sorten (drei Wintererbsen: cvs. Assas, Cheyenne und EFB 33; eine Sommererbse: cv. Santana) auf ihre Anbauwürdigkeit im Ökologischen Landbau auf zwei Versuchsstandorten (Hessische Staatsdomäne Frankenhausen, Universität Kassel; Waldhof, FH Osnabrück) verglichen. Untersucht werden die Winterhärte, der Grünmasseertrag zu Blühbeginn, die Beikrautunterdrückung, der Kornertrag, die Vorfruchtwirkung und die Stickstofffixierleistung in Rein- und Gemengesaat mit Winterroggen bzw. Sommergerste.

Ferner wird in zwei weiteren Feldversuchen (Rein bzw. Gemengesaat mit Winterroggen) auf dem Versuchsstandort Frankenhausen die Winterhärte, der Grünmasseertrag zu Blühbeginn, die Beikrautunterdrückung und der Kornertrag von sechs verschiedenen Wintererbsengenotypen (cvs. Assas, Cheyenne, EFB 33. Griechische, Nischkes Riesengebirgs, Württembergische) in Abhängigkeit des Saattermins bestimmt.

Last updated on 2019-02-07 at 08:14