Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Steuerung des Humus- und Nährstoffhaushaltes in der Ökologischen Landwirtschaft: Teilprojekt F2 - Gasförmige und sickerungsbedingte C- und N-Verluste aus gedüngten und bewässerten Ackerflächen subtropischer Bergoasen. (.)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20072011


Zusammenfassung
Im Gegensatz zu den feuchten Tropen, für die es zahlreiche Untersuchungen zu den Nährstoffverlusten im Reisanbau gibt, sind Forschungergebnisse zur Auswaschung und Emission von Nährstoffen in den trockenen Subtropen selten. Um diese Wissenslücke zu schließen, werden daher in diesem Projekt die Auswirkungen von Bewässerung, Temperatur und der Ausbringung von Dünger auf den Umsatz von Stickstoff (N), Phosphor (P), Kalium (K) und organischem Kohlenstoff (C) in der traditionellen Landwirtschaft des ariden Jabal Akhdar Gebirges im Oman untersucht. In drei Oasen in unterschiedlicher Höhenlage wurden representative Untersuchungsflächen ausgewählt, auf denen entweder annuelle (Knoblauch und Mais) oder mehrjährige Kulturen (Granatapfel oder Dattelpalme) angebaut werden und die jeweils durch einen hohen oder einen niedrigen Einsatz von Düngermitteln charakterisiert sind. Um die horizontalen Nährstoffflüsse von N, P, K und C zu berechnen, werden auf diesen Flächen alle Nährstoffeinträge (organische und mineralische Düngung, Bewässerung) und -austräge (Ernte) erfasst und Proben der Kulturpflanzen, des Mistes und des Wassers auf Nährstoffgehalte untersucht. Sickerungsverluste von N, P und K werden mit Hilfe von Ionenaustausch-Kartuschen bestimmt und ein photoakustisches Gasanalysegerät dient der Messung der Emissionen von NH3, N2O, CH4 und CO2 . Quellfluss, klimatische Bedingungen und Bodenfeuchte werden über die gesamte Periode erfasst.

Zuletzt aktualisiert 2019-08-07 um 15:16