Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

LIMA - Lehrinnovation in der Studieneingangsphase "Mathematik im Lehramtsstudium " - Hochschuldidaktische Aspekte der Implementierung und Evaluation (LIMA-KS)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/200902/2012


Zusammenfassung
Das Vorhaben verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Grundlagen für die Hochschullehre zur universitären Ausbildung von Mathematiklehrern zu entwickeln, exemplarische Lehrinnovationen zu implementieren und wissenschaftlich zu evaluieren.

Unser Vorhaben setzt an der Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule an. Diese soll weiter verbessert und damit insbesondere die Abbruchquoten und unbefriedigende Leistungen in den Lehramtsstudiengängen reduziert werden. Eine Effektivierung der Lehramtsstudien soll durch weiterentwickelte Curricula und die Integration beratender Elemente geschehen: Neue Lehr-Lernformen in der Studieneingangsphase, Unterstützung durch gezielte fachliche, fachdidaktische und psychologische Beratung, Tutorien, Einsatz von eLearning zur Individualisierung von Lernprozessen und zur Unterstützung der Selbstdiagnose.

Zusammenfassend lassen sich unsere Ziele in die folgenden drei Arbeitsschritte gliedern:
1. Erforschung der Entwicklung der fachlichen Kompetenzen und der Lernvoraussetzungen in motivationaler und volitionaler Hinsicht in einer Längsschnittstudie zum ersten Studienjahr. Dabei gehen wir davon aus, dass die Lernvoraussetzungen und -einstellungen sehr heterogen sind.
2. Implementierung einer innovativen Fachausbildung im ersten Studienjahr mit den Komponenten curriculare Innovation, Unterstützung durch eLearning, Tutorien und Lern- und Studienberatungssystem, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen.
3. Evaluation von Lehrinnovationen

Das LIMA-Projekt untersucht und optimiert die fachwissenschaftliche Ausbildung von Lehramtstudierenden im Fach Mathematik auf der Basis von Erkenntnissen aus Pädagogischer Psychologie und Hochschuldidaktik. Anlass sind hohe Abbruchquoten und unbefriedigende Leistungen bei einem Teil der Studierenden. Erstes Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Curriculums, das stärker an den benötigten Kompetenzen des Mathematiklehrers orientiert ist. Hierbei sollen die neuen Befunde zum Zusammenhang von fachlichem Wissen und fachdidaktischer Kompetenz Berücksichtigung finden. Kompetenzorientierte Messverfahren sollen zur Lernerfolgmessung zum Einsatz kommen. Zweites Ziel ist es, kognitive, motivationale und volitionale Prädiktoren für eine erfolgreiche bzw. nicht erfolgreiche Bewältigung des Fachstudiums zu finden, darauf aufbauende unterstützende Maßnahmen zu entwickeln und diese zu evaluieren. Dazu sollen geeignete Lehr-Innovationen auf verschiedenen Ebenen entwickelt, implementiert und evaluiert werden. Die methodische Umsetzung des Projekts sieht umfassende und studienbegleitende Erhebungen bei Lehramtsstudierenden mit angestrebtem Abschluss Hauptschule/Realschule vor. Die Studienanfänger der Universität Kassel im Wintersemester 2009/10 (Kohorte 1) sollen in Vorerhebungen, studienbegleitend und in Lernerfolgsmessungen nach dem 1. bzw. 2. Semester untersucht werden. Auf der Basis dieser Erhebungen sollen Lehr-Innovationen entwickelt werden, die ein Jahr später bei den Studienanfängern des Wintersemesters 2010/11 umgesetzt werden sollen. Auch diese Kohorte wird umfassend und mit den gleichen Messinstrumenten untersucht. Der Vergleich von Kohorte 1 (Kontrollbedingung) und Kohorte 2 (Experimentalbedingung) ermöglicht die quasiexperimentelle Evaluation der Lehr-Innovationen. Die geplanten Lehrinnovatonen umfassen curriculare Veränderung (diese sind jedoch nicht Teil der empirischen Evaluation, da sie bereits bei der Kohorte 1 zum Einsatz kommen sollen), hochschuldidaktisch optimierte und an individuelle Lernvoraussetzungen adaptierte Mentorien und Tutorien sowie E-Learning-Module. Eine Verwertung und Übertragung der erfolgreichen Maßnahmen auf die mathematische Fachausbildung in anderen Fächern ist geplant.


Weitere Projektbeteiligte


Forschungsfelder


Zuletzt aktualisiert 2020-22-06 um 12:59