Project without external funding

Steuerliche Behandlung der Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte


Project Details
Project duration: 06/200603/2008


Abstract
Mit dem Steueränderungsgesetz 2007 hat der Gesetzgeber die sog. Entfernungspauschale mit Wirkung vom 1.1.2007 an für die ersten 20 Entfernungskilometer ersatzlos gestrichen. Der Bund der Steuerzahler hat daraufhin sogleich angekündigt, daß er die Neuregelung der steuerlichen Behandlung von Aufwendungen für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit dem aus Art. 3 GG abgeleiteten Grundsatz der Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit vom Bundesverfassungsgericht prüfen lassen wird. Gegenstand des Forschungsprojekts ist es vor diesem Hintergrund, der Frage nachzugehen, ob es sich bei den in Rede stehenden Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte steuerlich um notwendig zu berücksichtigende Werbungskosten handelt, oder ob es dem Gesetzgeber insoweit freigestellt ist, aus haushalts- bzw. wirtschafts- und/oder sozialpolitischen Gründen den Abzug der Kosten ganz oder teilweise zu untersagen bzw. zuzulassen.


Research Areas


Last updated on 2017-11-07 at 14:55