Drittmittelprojekt

Evaluation des Welfare Quality®-Beurteilungssystems auf Bullenmastbetrieben


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 20072009


Zusammenfassung


In der intensiven Bullenmast bestehen eine Vielzahl von Tierschutzbedenken hinsichtlich derzeit üblicher Praktiken der Haltung, Fütterung und des Managements. Ziel dieses Forschungsprojektes war es, die Eignung und Effektivität eines Beurteilungssystem zum Wohlergehen von Bullen auf Mastbetrieben zu untersuchen, das sowohl eine leicht verständliche Produktinformation als auch eine Unterstützung für den Landwirt zur Verbesserung des Tierwohls auf dem eigenen Betrieb bieten soll. Zu diesem Zweck wurden die Einstellungen und Erwartungen von Bullenmästern bezüglich dieses Erhebungssystems anhand einer Befragung auf insgesamt 90 Betrieben in Deutschland, Österreich und Italien untersucht. Auf 63 dieser Betriebe wurden zudem drei Beurteilungen mit der WelfareQuality®-Methode in Intervallen von einem und ca. sechs Monaten nach der ersten Erhebung durchgeführt. Den Landwirten wurden in unterschiedlichem Umfang Rückmeldungen und Informationen gegeben: ohne Rückmeldung der Ergebnisse (Kontrolle), Rückmeldung der Ergebnisse der ersten Beurteilung oder Rückmeldung der Ergebnisse und zusätzliche Beratung. Auf dieser Grundlage wurde untersucht, welchen Beitrag das Beurteilungssystems zur Verbesserung des Tierwohls zu leisten vermag. Außerdem wurden die Praktikabilität des Erhebungssystems und die Konsistenz der Beurteilung über die Zeit hinweg evaluiert.



Gefördert durch die Europäische Union, 6. Forschungsrahmenprogramm


Zuletzt aktualisiert 2020-23-04 um 16:55