Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Strukturen, Potentiale, Probleme und Perspektiven der polnischen Ingenieurausbildung


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 09/199904/2002


Zusammenfassung
Das Forschungsprojekt analysiert Strukturentwicklungen im hochschulischen Ausbildungssystem für Ingenieure in Polen. Die Analyse soll zum Verständnis des Transformationsprozesses in Polen beitragen. Ausgehend von 1990 wird die strukturelle Entwicklung und der heutige Zustand der Ausbildung an den Ingenieurhochschulen Polens untersucht. Einbezogen sind alle technischen Hochschulen Polens, so daß ein repräsentatives Gesamtbild der Ingenieurausbildung in Polen als nationales System entsteht. Der theoretische Ansatz der Untersuchung bezieht systemtheoretische und strukturanalytische Ansätze der Hochschulforschung auf klassische makroökonomisch fundierte Theorien der Transformationsforschung. Ausgegangen wird von der dort entwickelten These, daß Transformationsprozesse sich in Sequenzen vollziehen. Die schrittweise Analyse zu distinkten Zeitpunkten soll solche sequentiellen "Entwicklungspfade" nachzeichnen. Für das polnische System der hochschulischen Ingenieurausbildung wird davon ausgegangen, daß diese sich seit der neuen polnischen Hochschulgesetzgebung im Jahre 1990 auf einem "Modernisierungspfad" befindet. Den Wechselwirkungen und Interdependenzen mit den anderen Teilsystemen in der polnischen Politik, Wirtschaft, Industrie - vor allem im Forschungs- und Entwicklungsbereich - wird bei den Analysen besondere Beachtung geschenkt. Das Forschungsprojekt wird als binationales Arbeitsvorhaben von zwei Wissenschaftlergruppen mit je einem nationalen Koordinator (PD Dr.-Ing. Helmut Winkler vom WZ I der U GhK, in Polen Dr.-Inz. habil. Janusz Szpytko von der University of Mining and Metallurgy in Krakau) durchgeführt. Für die Erhebungen an den einzelnen einbezogenen Hochschulen wurden "Rapporteure" eingeworben, inzwischen liegen 18 Institutionen-Berichte vor. Analysen wurden/werden in drei Hauptarbeitsschritten durchgeführt: a) Analyse und Darstellung der Strukturentwicklung an den ca. 18 bedeutendsten ingenieurwissen-schaftlichen Hochschulen in Polen anhand der Institutional Reports, b) Zusammenfassung und Darstellung der Entwicklung des nationalen Systems der polnischen Hochschulausbildung für Ingenieure: "Comprehensive National Report", c) Auswertung der Einzelberichte und des nationalen Berichts im Hinblick auf die zwei Zeitpunkte 1990 und heute: Auswertungs- und Abschlußbericht, "Final Report".

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 15:00