Project without external funding

Evaluierung des IAESTE-Programms des DAAD


Project Details
Project duration: 20032003


Abstract
IAESTE, die "International Association for the Exchange of Students for Technical Experience", vermittelt weltweit Praktikumsplätze im Bereich der Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften sowie Land- und Forstwissenschaften. Das Wissenschaftliche Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung der Universität Kassel untersuchte im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der das deutsche Nationalkomitee von IASTE repräsentiert, den Erfolg bzw. die bei der Durchführung auftauchenden Probleme dieses Programms. Die Evaluation erfolgte anhand der Aussagen und Erfahrungen der daran beteiligten Personen.
Das Ziel der Evaluierung war eine Bestandsaufnahme sowie das Sammeln von Erfahrungen, Einschätzungen und Kritiken von Programmbeteiligten während der langjährigen Durchführung des IASTE-Programms (Deutschland ist seit 1950 Mitglied). Neben der vom DAAD betonten Fragestellung des Beitrages von IAESTE zum Bild des Wirtschafts-, Bildungs- und Hochschulstandorts Deutschland in der Sicht ausländischer Programmteilnehmer ergaben sich weitere Fragestellungen wie z.B. die, ob der Bedarf an Auslandspraktika angesichts der veränderten Qualifikationsanforderungen Seitens der Beschäftiger eher steigen oder eher nachlassen wird und welche Auswirkungen dies gegebenenfalls auf das Programm haben könnte.
Darüber hinaus legt die Konzentration des Programms auf Studierende bestimmter Fächer die Frage nahe, ob sich eine (fachliche) Ausweitung des Programms anbietet oder ob die bisher enge Zusammenarbeit mit dem AIESEC-Programm, das Auslandspraktika für alle Studiengebiete anbietet, im selben Umfang weitergeführt werden soll. Da am Programm sowohl Universitäten als auch Fachhochschulen beteiligt sind, wird gefragt, ob die Nachfrage nach Auslandspraktika nach Hochschultyp differiert. Schließlich stellte sich die generelle Frage, ob die Förderung internationaler studentischer Mobilität insgesamt inzwischen einen so hohen Stellenwert für die Hochschulbildung hat, dass eine stärkere Betonung im Studienangebot nahe liegt. Auch dies hätte Konsequenzen für das Programm. Die Untersuchung stützte sich auf die schriftliche Befragung von Praktikantinnen und Praktikanten, von Betrieben, die Auslandspraktikanten aufnehmen, auf eine schriftliche Befragung deutscher Studierender in fortgeschrittenen Semestern an acht Fakultäten verschiedener Hochschulen sowie auf Leitfadeninterviews mit Betreuern an deutschen Hochschulinstituten und an mit Hochschulen kooperierenden Forschungsinstituten, Ansprechpartnern in lokalen IAESTE-Komitees und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in akademischen Auslandsämtern deutscher Hochschulen.

Last updated on 2017-11-07 at 15:01