Project without external funding

AVALANCHE - Umweltbilanzen der Nutzung regenerativer Energiequellen


Project Details
Project duration: 06/199811/2000


Abstract
Zielsetzung
AVALANCHE wurde entwickelt, um potentiellen Betreibern oder politischen Entscheidungsträgern quantitative Antworten bezüglich der Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit von Windenergie-, Photovoltaik-, Biogas- und Kleinwasserkrafttechnologien zu geben. Das Gesamtprojekt wurde in einem europäischen Projektverbund unter Federführung der Gesamthochschule Kassel entwickelt. Das Zentrum war verantwortlich für die theoretische Basis und strukturelle Entwicklung des Teilprojekts "Umweltwirkungen durch Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen".

Ergebnisse
Das Projekt wurde im November 2000 abgeschlossen und hat ein funktionierendes Bewertungsmodell geliefert, das im Internet zur Verfügung steht, und das wie folgt entwickelt wurde:
Zur Quantifizierung der Umweltverträglichkeit ist eine Bilanzierung der Umweltbelastungen sowie Umweltentlastungen, die während der Herstellung und des Betriebes einer Anlage entstehen, notwendig. Derartige Bilanzen werden auf Basis detaillierter Prozesskettenanalysen erstellt, die den Material- und Energieeinssatz sowie die entstehenden Emissionen aller Fertigungsschritte bis zur Rohstoffgewinnung zurückverfolgen. Da derartige Analysen jedoch einen hohen, immer zu wiederholenden Aufwand an Zeit und Eingangsdaten fordern, wurden für AVALANCHE Modelle in Form mathematischer Funktionen entwickelt, die an den Stützstellen auf den Ergebnissen individueller Prozesskettenanalysen basieren und die zwischen diesen Stützstellen interpolierten. Die Bewertung der Umwelteinwirkungen verwendet die Luftschadstoffe NOx, SO2 sowie die SO2-Äquivalente, das Treibhausgas CO2 sowie die CO2-Äquivalente und den Primärenergieeinsatz. Diese Indikatoren erscheinen sowohl auf der Aufwand- als auch auf der Nutzenseite der Bilanz und werden in Bilanzgraphiken ausgegeben. Hier werden den durch die umweltverträgliche Stromerzeugung vermiedenen Umweltbelastungen (verglichen mit der konventionellen Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen im Europa-Mix) die Umweltbelastungen durch die Herstellung und den Betrieb der Anlage gegenübergestellt (siehe Abbildung). Im Internet finden sich diese Ergebnisse unter http://www.ret-market.org.

Weiterführung
Zur Zeit gibt es noch keine konkrete Zusage zur Fortführung und Weiterfinanzierung dieses Projekts, obwohl es wichtig wäre, neben den bisher berücksichtigten quantifizierbaren Umweltwirkungen auch qualitative Aspekte, wie z.B. die Landschaftsverträglichkeit bei Windenergieanlagen, für die Entscheidungsfindung zu berücksichtigen.


Last updated on 2017-11-07 at 15:04