Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Eine Theorie der Blue Note


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 04/201809/2019


Zusammenfassung





Was ist eine Blue Note? Die bisherige Forschungsliteratur
zu dieser Frage ist genealogisch oder deskriptiv angelegt, d.h. es wird entweder
eine Herleitung (etwa aus afrikanischen Skalen) versucht, oder es werden
schlichtweg entsprechende Tonstufen wie verminderte Durterz, verminderte
Durseptime oder auch die verminderte Quinte benannt. Dabei bleibt unklar, ob
diese "Verminderungen" als Abweichungen von einer Normskala angesehen werden
sollten. Gleichwohl wird Blue Notes vor allem in der populären Musik eine
besondere Ausdrucksqualität zugeschrieben. Vor dem Hintergrund der
Konsonanztheorie von Martin Ebeling wird in diesem Projekt eine neue,
wahrnehmungsbasierte Theorie der Blue Note entwickelt und in Experimenten
empirisch überprüft. Die Ergebnisse wurden 2018 auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie als Poster vorgestellt.


Zuletzt aktualisiert 2020-29-06 um 18:15

Link teilen