Externally funded project

emergenCITY (LOEWE FP11)


Project Details
Project duration: 11/201912/2023


Abstract

Im LOEWE-Zentrum emergenCITY
erforschen Vertreter der Universitäten Darmstadt, Kassel und Marburg Verfahren
und Maßnahmen zur Steigerung der Resilienz der (zukünftigen) digitalen Stadt.
Deren kritische Infrastrukturen wie Energie, Wasser, Verkehr, Verwaltung und
Gesundheit sind in immer stärkerem Masse miteinander vernetzt und damit
abhängig von einer funktionierenden Informations- und Kommunikationstechnik.
Das Ziel des mit insgesamt 17,4 Millionen Euro geförderten interdisziplinären
Vorhabens ist es, in Krisenszenarien einen Notbetrieb sicherzustellen und nach
der Krise Präventivmaßnahmen zu entwickeln. Das Teilprojekt des Fachgebiets gehört
zum Bereich Cyber-Physische Systeme und trägt den Titel „Situative Kooperation
cyber-physischer Agenten für resiliente urbane Mobilität“. Durch den im
Krisenfall anzunehmenden Wegfall zentraler Informations- und
Verkehrsmanagement-Systeme ergibt sich die vordringliche Forschungsfrage, wie
eine Vielzahl (teil-)autonomer, heterogener, mobiler Agenten (z.B.
Transportfahrzeuge, Rettungsroboter, Drohnen, Softwareagenten) in einem
Krisenszenario wichtige Mobilitäts- und Logistikdienste durch eine dezentral
selbstorganisierte Kooperation untereinander aufrechterhalten können.



Principal Investigator


Research Areas


Last updated on 2020-06-11 at 10:29